!!! WANTED !!! 1.000 € Belohnung !!!

Die gegen das Projekt OPUS25 verübten Sachbeschädigungen haben eine erhebliche Größenordnung angenommen. Es wurden zahlreiche Strafanzeigen erstattet.

Zuletzt wurden die Klimageräte der Baustellenbüros mit Montageschaum sabotiert und am 28. April 2020 das Auto des Bauherrn und Architekten mit Sekundenkleber vollgespritzt.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Klebstoffattentäters führen, wird eine

Belohnung von 1.000 €

ausgesetzt. Ihre Hinweise werden vertraulich behandelt.

Anwohnerinfo: Die Erdarbeiten werden – bis auf einige Fundamente – in wenigen Tagen abgeschlossen sein. Glauben Sie keinen Gerüchten, es würden danach Pfähle in den Baugrund gebohrt und gerammt.

 

ANWOHNERINFO: Zur Vermeidung von Erschütterungen wurden zwei Nachbargebäude mit Erschütterungsmessgeräten ausgerüstet. Die Geräte wurden so sensibel eingestellt, dass sie bei Erreichen von 65% des ohnehin niedrigen, zulässigen Grenzwertes für denkmalgeschützte Gebäude eine Warnung an Geotechniker und Bauleitung versenden.

Eine erste Zwischenbilanz zeigt: Zu keinem Zeitpunkt wurde bei laufender Baustelle die 65%-Marke erreicht! Wir werden weiterhin mit der gebotenen Sorgfalt weiterarbeiten.